Schulstunde »wortreich«
»wortreich« Utensilien
»wortreich« Schüler und Lehrerin
»wortreich« alle Partner

Theorie und Praxis in enger Zusammenarbeit

Die Durchführung des Projekts »wortreich« übernimmt ein dreiköpfiges Team der Universität Osnabrück gemeinsam mit den vier teilnehmenden Grundschulen. Alle Beteiligten arbeiten in diesem als Prozess angelegten Projekt an der Umsetzung eines sprachsensiblen Fachunterrichts. Wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse treffen auf Erfahrungen aus der Praxis. Das Team der Universität Osnabrück möchte neueste Erkenntnisse aus der Sprachlernforschung einbringen, bestehende Sprachbildungsmaßnahmen unterstützen und zusammen mit den Schulen neue Materialien und Ideen konzipieren und anwenden.

Prof. Dr. Christina Noack

Frau Noack ist seit 2010 Professorin für die Didaktik des Deutschen mit dem Schwerpunkt Grundschule an der Universität Osnabrück. Sie lehrt und forscht vor allem in den Bereichen Orthografie, Schriftspracherwerb und Mehrsprachigkeit. Prof. Noack ist die Projektleitung des Teams der Universität Osnabrück und trägt die Verantwortung für die Koordination und die inhaltliche Ausgestaltung des Projekts »wortreich«.

Henrike Springhorn, Master of Arts

Henrike Springhorn hat nach ihrem Abschluss des Studiums der Literatur- und Geschichtswissenschaft viele Jahre im Bereich „Deutsch als Fremdsprache“ gearbeitet. An verschiedenen Bildungseinrichtungen und Kulturinstitutionen im In- und Ausland hat sie Dozenturen übernommen sowie die Konzeption und Organisation von Sprachmaßnahmen und Kulturprojekten. Für Bildungsverlage ist sie als Autorin tätig. Im Projekt „wortreich“ übernimmt Henrike Springhorn seit April 2021 die Projektkoordination und arbeitet bei der inhaltlichen Erarbeitung der Projektvorhaben mit.

Swantje Kröger, Master of Education

Swantje Kröger hat nach ihrem Studium an der Universität Osnabrück sowie dem anschließenden Vorbereitungsdienst ihr zweites Staatsexamen als Lehrerin für das Lehramt an Grundschulen in den Fächern Deutsch und Evangelische Religion abgelegt. Während ihres Studiums und ihres Vorbereitungsdienstes konnte sie unter anderem praktische Erfahrungen in den Bereichen „sprachsensibler Unterricht“ und „Deutsch als Zweitsprache“ sammeln. Seit März 2021 ist sie im Projekt „wortreich“ tätig und übernimmt die Entwicklung sprachsensibler Unterrichtsmaterialien. Außerdem begleitet sie gemeinsam mit Christina Noack und Henrike Springhorn die Projektschulen bei der Umsetzung.